Ein Cocker aus Spanien bloggt

Moshe`s Erlebnisse

Der Beweis, am 13. kann man auch Schwein haben...

Beim letzten Pfotenabdruck habe ich geschrieben, dass ich so ein "Schwein" hatte, hierher zu kommen und das an einem Freitag den 13.!!!

Hier der (sensationelle ) Beweis in Bildern....

Am 13.01. war ich zwei Jahre bei Herrchen und Frauchen und hatte (ein) Schwein (bekommen)

Wundert euch nicht, dass ich so seltsam schaue, aber ich habe da ein Herrchen...

Der ist zwar mein Ein und Alles, ich wünsche ihm von ganzem Hundeherzen, dass er genauso viel Schwein wie ich hat, aber mein Schwein bekommt er nicht!

Also festhalten und Lage peilen...

 

Ein Stück abrücken und den "Konkurrenten" scharrrrff im (braunen) Auge behalten... 

 

 

Schwein an der Schwarte fassen....

und mit "schweinischem" Schwung und einem groooosssen Satz ....

drei, zwei, eins .... MEINS! 

 

Schwein gehabt!!!

 

Einen lieben Pfoten(ab)druck

Euer Moshe

 

 

1 Kommentar 26.1.08 22:40, kommentieren

Werbung


2 Jahre Glückshund...

Hallo *wuff, wuff*,

ich hoffe, euch hat das Christkind oder der Weihnachtsmannhund auch was schönes gebracht. Und ihr seid alle gut und mit nicht zu viel Angst ins neue Jahr gerutscht...ich konnte ja auf Schnee rutschen...an Weihnachten hat der ganz toll geglitzert und geknirscht, weil es so kalt war. Mein Fell ist deswegen schon wieder gaaanz dick und wuschelig. Fionas Herrchen hat mich mal im Sms Wuschelfrosch genannt.  *kicher*

Schaut mal...

und hüpf...

Juhu, das macht Spass...

Ein Glück, dass mich die Leute von  Tiere in Spanien aus der Perrera geholt und mich dann im Flieger zu meinem Herrchen und Frauchen geschickt haben!!! Am 13.01. war das genau 2 Jahre her, dass sie mich in Frankfurt aus der "fliegenden Kiste" geholt haben und ich mit zu ihnen durfte.

Hilfe für die vielen Hunde, die noch in der Tötungsstationen sein müssen, ist aber immer dringend nötig! Sie haben auch ein ganz liebes Dankeschön online gestellt! Und ich hoffe, dass noch gaaanz viele Hunde und Katzen so viel Glück haben wie ich! Und dass das neue Jahr für sie so gut anfängt, wie für mich damals!

Euer Moshe

 

 

 

16.1.08 23:13, kommentieren

Frohe (Hunde-) Weihnacht...

und schöne besinnliche Stunden bei Kerzenschein,

wünscht euch allen

Euer Moshe

Stellt euch vor, als ich vom Gassi gehen kam, war der Weihnachtsmann schon da!!! Glaubt mir, der sieht, wenn der Baum geschmückt ist! Einen ganzen Sack voller Geschenke hat er dagelassen! *wedel* Ich wusste sofort, dass der für mich ist, da ist nämlich ein Schnuffel drauf, mit roter Mütze. Ich habe dann gleich nachgeschaut, was feines drin ist und habe mir gleich ein Leckerli rausgesucht. Und einen Kong *hüpf*  Und eine neue Decke für die Couch. Bei dem Winterwetter und weißen Weihnachten, die wir hier haben, genau richtig.

Dann fahre ich gleich mit Frauchen und Kartoffelsalat Herrchen auf Arbeit besuchen. Der muß nämlich Hundefutter verdienen!

Ich wünsche euch einen gaaanz schönen Weihnachtsabend

Euer Moshe 

1 Kommentar 24.12.07 17:58, kommentieren

Duftspuren...

Hallo wuff...wuff,

da war ich doch am Donnerstag bei Frau Doktor, die uuunbedingt schauen wollte wie es mir geht. Und sie hat festgestellt, dass es mir gut geht und ich wieder fit bin!!!

Eine Spritze hat sie mir auch verpasst, gegen Tollwut oder so, so "toll wütend" bin ich aber doch eigentlich fast nie...

Na egal, war ja nicht schlimm. Schlimmer sind eigentlich diese seltsamen Ohrentropfen zum Ohren reinigen. *schüttel* brrrrrrr  Aber "meinen Duft" hat sie aber schon getroffen, Thymian und so. Meine Oma hat nämlich einen riiieesigen Thymian-"plan". Da liege ich immer gern drin und dufte dann wie ein Thymian (-Veilchen).  Schade, dass meine Oma mich jetzt nicht riechen kann, sie liebt Thymian und Lawendel. Sie kann mich eh "gut riechen" und wenn ich dann noch so gut dufte, hätte sie mich noch viieel lieber!  

Wenn sie nicht so alt wäre, wäre sie wohl in der Provence gut aufgehoben. Obwohl wo sie wohnt, das ist eigentlich auch "Provinz", nur halt nicht so warm, aber gut für mich. Wenn es so heiss ist, ist das nichts für schwarze Cocker.

Einen schönen 2. Advent wünscht euch euer Moshe !

Ps.: Hoffentlich war in euerm Advemtskalender auch so was schönes, wie in meinem. *mampf*

9.12.07 11:49, kommentieren

Dem Tod von der Schippe gesprungen...

Hallo alle miteinander *wuff*,

diesmal kann ich sagen, ich bin noch da!  Mein Herrchen und Frauchen sind mehr als glücklich darüber, dass dies so ist!

Ich war nämlich kurz davor, über die Regenbogenbrücke zu gehen.  Und das war so:

Mein Herrchen war abends mit mir Gassi, als uns Rambo entgegenkam. Der benimmt sich manchmal auch so, wie er heißt!  Ich habe mich ganz fürchterlich erschrocken und habe einen riesen Satz zur Seite gemacht, damit er mich nicht erwischt. Leider hat mich dort noch etwas viel schlimmeres erwischt, ein Auto, das gerade vorbeifuhr. Mein Schutzengel  hat aber wohl alle Flügel und Hände über mich gehalten, ich bin wenigstens nicht unter die Räder gekommen. Aber durch den seitlichen Aufprall, war meine Lunge verletzt und sie hat Luft und Blut unter meine Haut gepumpt. Es stand sehr schlecht um mich.  Frau Doktor ist direkt aus dem Stall gekommen, wo sie auch einen Notfall hatte und hat sich um mich gekümmert. Und getan, was sie tun konnte. Sie hat mir dann bei sich ein schönes Bett gemacht und mich mit einer Decke schön zugedeckt. Mit einem Hasen, dem es auch ganz schlecht ging und einem Igel, den sie auch angefahren hatten, habe ich dann um mein Leben gekämpft. Ich wollte unbedingt da bleiben, wenn ich es jetzt schon mal so gut habe! Frau Doktor hat sich die ganze Nacht um mich gekümmert und immer wieder nach mir geschaut. Mein Schutzengel war sicher auch da und der liebe Gott hat auch seine Hände über mich gehalten, er hat mir wohl auch noch eine längere, schöne Zeit hier gewünscht! So konnte im am Morgen des 26.10. ein zweites Mal Geburtstag feiern. Ich hatte riesiges Glück!!!

Jetzt geht es mir schon wieder viel besser, ich kann und darf noch nicht so weit laufen und soll auch nicht mit anderen Hunden rumtoben. Das mag ich auch noch nicht. Aber mit dem Stock spielen, das macht mir schon wieder Spaß. Aber ganz vorsichtig nur...Wo die Luft aus der Lunge ausgetreten ist, habe ich noch eine dicke Beule, die hoffentlich nicht größer wird, dann ist alles ok. Die Luft unter der Haut ist auch weg *freu* Und von der Lunge ist beim abhören nur ganz minimal etwas zu hören. Frau Doktor hat gesagt, sie gibt mir jetzt nichts mehr, den Rest macht mein Körper ganz allein.

So und nun ist es wohl an der Zeit, ein

ganz dickes Dankeschön

an Frau Doktor Neumaier loszuwerden!!!! Sie sagt zwar immer, sie war das nicht allein, das ist sicher so. Bei den "anderen" kann man sich aber nicht hier bedanken. Und man kann alles tun, Frau Doktor hat da aber wohl noch ein wenig mehr getan.

Ein ganz liebes Dankeschön geht auch an die Tochter von Frau Doktor Neumaier, die sich erst ganz rührend um mein Herrchen gekümmert hat, dem es fast so schlecht ging, wie mir und dann geholfen hat, mir einen Verband zu machen. Und sich später ein "Loch in den Bauch" gefreut hat, dass ich noch da bin. Ihr eigenes Hundchen hatte leider nicht so viel Glück wie ich.

Wir hätten ihnen von Herzen gewünscht, dass er auch noch bei ihnen wäre!

                       

Und was Verbände betrifft, was Paris für die Menschenmode ist, ist Frau Doktor Neumaier und Immenstadt für die Hundeverbandsmode! Viele haben gedacht, ich hätte einen Mantel an, so schick sah das aus! Ich war aber trotzdem froh, als er dann wieder ab war.  Das juckt dann nämlich drunter! Da will ich lieber nicht so schön sein!

Euer Moshe

4 Kommentare 7.11.07 11:50, kommentieren

Moshe wieder da....

Hallo ich bin wieder online!!!

Und eine gute Nachricht habe ich, Antje Perlwitz, von Tiere in Spanien war bei "Tier TV" in der Sendung  "Tier sucht..."

und hat einige Hunde vorgestellt und auch etwas über unser Leben (oder sterben) in Spanien erzählt. Und wie alles funzt, nachdem sie uns aus der Perrera geholt haben und wie wir hier herkommen. Das Video davon, kann man  hier anschauen.

Es freut mich riesig, dass jetzt vielleicht ganz viele Leute von uns erfahren und vielleicht helfen.

Euer Moshe

24.10.07 23:14, kommentieren

Bei meiner Oma und so....

Ich war doch wieder mal bei meiner Oma, alles winterfest machen und so. Ich bin da wieder durch Wald und Wiesen getobt. Jedenfalls so lange es hell war. Das ist immer toll!

Etwas später am Abend ist man dort allerdings in "Dunkeldorf"

23.30 Uhr wird dort bis 5.00 Uhr früh nämlich das Straßenlicht ganz und gar ausgeschaltet . Dann braucht man dringend einen "Blindenführhund" , weil man die Pfote vor Augen nicht sieht und Herrchen oder Frauchen ohne Taschenlampe nicht mal die nächste Gasse finden würden. Da musste ich allerdings erst lernen, dass man da nicht hinterm Lichtkegel hinterher springen darf. Dieses Spiel liiieebe ich! Da kann man herrlich über "Tisch und Bänke" toben.

Das Ganze ist deswegen, weil der CDU-Gemeinderat vor ein paar Jahren wohl den Taschenrechner nicht dabei hatte oder einfach nur große "Rosinen" im Kopf und für 1000 Einwohner ein Spaßbad bauen musste, dass sich natürlich nicht rechnet.  In dem tummeln sich täglich 3 oder noch mehr "Hansl". Mehr hätten aber in den "Spucknäpfen" wohl auch nicht Platz!

Dafür bauen sie jetzt ein riesiges neues Feuerwehrhaus, für 500 000 € (es ist schon abzusehen, dass es noch teurer wird), weil die Feuerwehr der Gemeinde den "Schlauch" auf die Brust gesetzt hat und bei Nichtbau die Schläuche an den Nagel gehangen hätte...  Na Hauptsache, sie finden es in der Dunkelheit dann auch...vielleicht sollten sie sich ja jetzt schon Spürhunde zulegen... 

Auch wenn dort so mancher nicht unbedingt tierfreundlich ist, u.a. einige Feuerwehrhauptmänner. Die sich inzwischen aber schon mit wichtigerem, wie mit Knöllchen für "Falschparker" oder auch nur "Falschhalter" schreiben, beschäftigen. Vorsicht, die Zeit reicht nicht mal, die Oma einzuladen! Die ja bekanntlich nicht mehr so schnell sind.  

Aber das wären dann wohl ganz arme Hunde! Also besser nicht.

Aber schließlich ist es ja ein Denkmalsort und früher gab es schließlich ja auch keine Straßenbeleuchtung, aber wohl auch nicht so viele Spitzbuben aus Tschechien und Polen und so. Vom  Räuberhauptmann Karasek  mal abgesehen. 

Pfote drauf

eure Spürnase Moshe

 

1 Kommentar 25.10.07 00:02, kommentieren