Ein Cocker aus Spanien bloggt

Archiv

Feste... "Hundefutter verdienen"

Guten Morgähn....

seit gestern Nachmittag habe ich es auch offiziell von der Frau Doktor, meinem Bauch geht es wieder gut!

Heute ist das Sommerfest von "Tiere in Spanien", in Lauterbach / Hessen Sommerfest

Dazu wünsche ich euch schon mal viieeel Spaß und dass Petrus die Wolken "umleitet"!  Ich muß leider Hundefutter verdienen. Das geht so, mein Frauchen fährt früh morgens mit dem Auto allein los, ich komme Mittags mit Herrchen, mit dem Zug nach, dann gehen wir Gassi und dann gibt es Kaffee und Kuchen für meine Dosenöffner und für mich Futter und eine extra leckere "Hunde-BiFi". Dann fahren wir mit Frauchen mit dem Zug nach Hause. Donnerstag und Freitag war das anders, da war ich schon 4.30 Uhr morgens Gassi und dann musste ich Frauchen Tasten drücken, telefonieren und schreiben helfen. Mit meinen "Tatzen" treffe ich locker gleich mehrere Tasten!  Nächste Woche gehe ich erst Mittags und dann bin ich bis spät in der Nacht unterwegs. Manchmal fährt auch Herrchen morgens als erster...ein "Huuundeleben" sag ich euch.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

euer Moshe

1 Kommentar 1.9.07 05:23, kommentieren



Sommerfest zum Herbstanfang...

Ach ja und für meine Retter von Tiere in Spanien

Habt ihr ein Glück, daß bei euch wahrscheinlich schon manchmal ein Frosch  vorbei kommt, aber nicht so schnell ein Wetterfrosch, Sommerfest am metereologischen Herbstanfang ist schon cool.   

Ich hoffe, ihr hattet nicht das Wetter, welches wir heute morgen hatten (die Engländer würden sagen, "it was raining cats and dogs" ). Dies allerdings wörtlich zu nehmen, wäre wohl der Albtraum aller Tierfreunde, da es ja ohne das auch schon genug arme Tiere gibt, die dringend ein Zuhause suchen. *blinzel*

Und zum Glück war es nie so schlimm, wie in der Schweiz, wo meine Freundin Fiona wohnt, war. Die hatten schon drei Mal heftiges Hochwasser, welches in einigen Kantonen große Schäden verursacht hat. *schnuff* Übrigens liebes Herrchen von Fiona, man beachte "Albtraum" ist diesmal richtig geschrieben!

*liebmitderpfotewink*

euer Moshe 

1.9.07 16:28, kommentieren

*tröst*

So Hunde wie ich, können übrigens ganz gut trösten!

Uns kam jetzt eine Familie mit zwei kleinen Mädchen entgegen. Die Kleine "quietschte" vor Freude, als sie mich sah, wie die kleine Julia, der ich das "Laufen" beibringen mußte.  Da mußte ich natürlich sofort schwanzwedelnd hin. Ihre größere Schwester kam hinterher, hatte irgendeinen Kummer und weinte. Als sie ihre Schwester mit mir sah, vergaß sie sofort, daß sie eigentlich Kummer hatte, hörte sofort auf zu weinen und hat stattdessen mit ihrer Schwester mich gestreichelt... 

Und hier noch ein lustiges Mädchen...

 

 

Näheres bei Tiere in Spanien

1.9.07 16:52, kommentieren

klick mal auf mich...! ich mag spielen und Leckerli

1 Kommentar 1.9.07 19:16, kommentieren

um die Pfote wickeln...

*hust* *sing*...

ob Blooond, ob Braauun...ich liiiebe aalllee Fraaaun...

überhaupt die junge Nachbarin eine Etage tiefer... die kam heute Abend mit ihrem Freund von der Arbeit und dem einkaufen. Ich wußte doch, dass ich sie überzeugen kann, man muss nur laange und hartnäckig genug, mit der Nase, dem Freund der den Einkaufskorb mit dem Sonntagsbraten trägt, folgen. Und dann noch einen und für sie, dann hatte ich sie um die Pfote gewickelt...sie hat gesagt, ich sollte doch nächste Woche mal "klingeln" kommen, sie würde mir Leckerli kaufen  *schmatz*

Süße Träume

Euer Moshe

1 Kommentar 1.9.07 22:57, kommentieren

Lieblings-"Wassernapf"

Mein Lieblings"Wassernapf" ist übrigens die Gießkanne auf dem Balkon.  Frauchen muss sie immer neu füllen, damit ich auch an das Wasser komme. Den Rest kriegen die Blumen, die bei dem feuchten Wetter eigentlich gar nicht so viel Wasser brauchen. Ich sage Bescheid, wenn wir dann Pflanzen für ein Feuchtbiotop brauchen.

Einen Vorteil hat das allerdings, bei der Gießkanne hängen beim trinken nicht ständig die Ohren im Wasser, wie beim Wassernapf.

Euer Moshe

2.9.07 22:59, kommentieren

Böötchen fahren und so

Hallo Leudz....

heute war doch meine Badestelle und Flitzwiese (wo noch kein Hundeverbot ist) am Sonthofer See schon besetzt.

Eine halbe "Kompanie" junger Bundeswehrler, mit ihren Schlauchbooten. Die mussten anscheinend für Afghanistan Boot fahren oder so üben.  Dann mussten sie noch ihr "Bündel" schwimmender Weise wieder an Land bringen. Da hat man aber viele "huuuch ist das kalt" gehört.  Hört mal Jungs, alles Warmduscher oder was,  ich hole da immer meinen Stock oder Spielzeug raus und nicht nur am Ende des Sommers, wo das Wasser eigentlich am wärmsten ist. Da hört man nie ein *wuff ist das kalt*! Da seid mal "froh", dass man euch vielleicht dahin schickt, wo es eher weniger Wasser gibt, egal, ob wir da was zu suchen haben oder nicht und vor allem, zu welchem Zweck.     Da kann man ganz schön auf dem "Schlauch (boot) stehen!

Mir wäre da das kalte Wasser allerdings viieel lieber.

Euer Moshe

3.9.07 17:15, kommentieren