Ein Cocker aus Spanien bloggt

Archiv

mich gibt`s noch ;-) !!!

*wuff* *wuff*, alle aufgewacht!!!

Moshe hat mal wieder was zu bellen!!!!

In der letzten Zeit war leider meine "Schreibmaschine" etwas unpässlich und gestresst und so habe ich sie besser in Ruhe gelassen. Aber jetzt hat sie wieder einen Finger frei, um mal wieder ein paar Zeilen in meinen Blog zu tippen...

Eine Zeitlang hatten wir auch gar kein Internet, da in Deutschland ein Providerwechsel auch ein richtiger "Akt" sein kann. Herrchen und Frauchen haben fast die Krise bekommen und waren ständig am telefonieren, auf ein Päckchen warten usw. Aber jetzt funzt es gut....

Dann war ich schnell mal bei meiner "Oma", die hat jetzt digitales Antennenfernsehen und ein super Bild! Als Herrchen und Frauchen den Reciver installiert haben, mußte ich natürlich alles überwachen. Und stellt euch vor, Pilze gab es auch schon!

Nachher hatte ich Besuch, Frauchens Nichte mit ihren Kindern, denen haben wir ein wenig das Allgäu und die "Hügel" hier gezeigt. Die Große (fast 7 Jahre) war erst immer noch ganz traurig, wegen dem Whisky, den sie ganz lieb hatte. Aber alle Hunde müssen ja (für ihre Menschen leider) einmal über die Regenbogenbrücke gehen.  Aber jetzt  hat sie mich auch gaaaanz lieb, das hat sie mir gesagt, als sie, kurz bevor sie gefahren sind, mit mir unten auf dem Haustürstufen gesessen hat. Dabei hat sie mich ganz doll geknuddelt. *freu* *streicheleinheitengenieß*

Die Kleine (3 Jahre), war allerdings eh immer an mir "dran", aber was man so kleinen Menschenkindern noch alles lernen muß, zum Beispiel, wie man läuft... erst das rechte Vorderbein...und eins...

Frauchens Spülsklave, wo immer meine Futternäpfe rein kommen, war auch kaputt. Gerade, als wir ihn dringend gebraucht hätten. Und der Gefrierschrank mit "meinen Fleischvorräten", auch wo es so heiß war. Das Wasser haben sie uns ein paar Mal abgedreht, zum Leitungen spülen und dann mußten wir es wieder laufen lassen, weil wieder andere da waren, die die Abwasserleitungen gespült haben, damit mein Badewasser wieder besser abläuft.  

Bei miner Oma muß ich im Wald auf etwas getreten sein, *autsch* *fiiieep*, jedenfalls war dann eine Kralle bis an die Wurzel entzündet und vereitert. Da konnte ich bei dem Sommerwetter soooo lange nicht schwimmen gehen *schnuff*

Dafür hat es kürzlich gegossen wie aus Eimern. Da sah ich nach einer kurzen Runde aus, wie eine gebadete Maus.

So, fürs Erste soll es gut sein, blad mehr

*wuff* Euer Moshe

12.8.07 23:35, kommentieren



Für Sterngucker und Wunschhunde

Habe ich doch noch vergessen,

als ich gerade nochmal Gassi war, sah ich etliche Sternschnuppen....

Heute ist Sternschnuppennacht, also wer einen Wunsch hat, schaue nach Nordosten, sicher seht ihr auch welche

Außer, es zieht ein Gewitter auf, wie hier gerade...

Süße Träume wünscht euch euer Moshe

13.8.07 01:25, kommentieren

Vorsicht bissiger Hund ...

oder besser, verantwortungslose Besitzer?

Manche Hunde und vor allem deren Besitzer brauchten wohl dringend eine Hundeschule!!!

Heute hat mich am Illerdamm (wieder mal) ein Schäferhund gebissen.  Ohne Vorwarnung, ich war gerade am Rand am Hundezeitung lesen und habe es erst mitbekommen, als er schon fast auf mir war. Er ist mir sofort an den Hals gegangen, Frauchen war heilfroh, daß ich mich gleich "ergeben"   habe, sonst hätte das wohl sehr böse enden können. Mein Frauchen weiss noch von Bruno (einem großen Golden Retriever Rüden bei meiner Oma, mit einem Kopf und einem Nacken wie ein Bär!), was der damals für riesen Löcher im Genick hatte, Hunde wie Whisky und ich, hätten ein durchgebissenes Genick gehabt! 

Abends haben wir meinen Freund "Blauauge" (ein Labrador-Husky-Mix, 7 Monate, der ist ganz schwarz wie ein Labrador und hat nur die blauen Augen und das Temperament vom Husky und das als einziger in einem Wurf von 10, was die Natur doch so drauf hat!) getroffen *wedel*, den hat am Sonntag ein (anderer) Schäferhund auch am Illerdamm gebissen.

Liebe Herrchen und Frauchen!!! Es gibt ja Hunde, die sich nicht mit anderen vertragen und wenn man das weiß (die Leute haben das schon gewußt, haben noch nicht mal gefragt, ob ich Männlein oder Weiblein bin, ihn aber sofort gerufen, was aber nichts nutzte, also mochte der wohl überhaupt keinen anderen Hund ) und wenn man in einen anderen Weg einbiegt oder ansonsten keine Sicht hat, kann man die doch nicht einfach laufen lassen!!! Es kann hinter jeder Kurve was sein! Erst wenn die "Luft rein und kein anderer in der Nähe ist! Es gibt auch Hundebesitzer hier, die haben anscheined "Halseimer" oder so, die tun bei allen immer so, als wenn das das erste Mal wäre...ich merke mir das aber sehr wohl und andere Hundebesitzer auch! Und man darf sich dann nicht wundern, wenn ich dann denen gegenüber etwas ungehalten reagiere!

Mein Cockerfreund Benny sieht das übrigens genauso, den hat letztens auf dem Hundeplatz auch ein Schäferhund gebissen, aber "nur" einer und bei dem geht mit Schäferhunden jetzt schon garnichts mehr! Wir Cocker haben ein extrem gutes Gedächtnis für solche "Vorfälle".

Etwas knurrige Grüße

Euer Moshe

1 Kommentar 21.8.07 23:24, kommentieren

trauriger Abschied...

Vorgestern haben wir eine junge Frau getroffen, die Herrchen und Frauchen schon immer mit ihrem Dackel getroffen haben,jetzt aber schon eine ganze Weile nicht mehr. Sie hatte immer 2 Hunde mit. Wir sind mit ihnen auch schon Gassi gegangen, wenn wir uns getroffen haben. Diesmal kam sie mit einem ganz anderen (zugegeben sehr lustigem Hundemädchen ). Frauchen hat gleich gefragt, wo denn die anderen Zwei wären. Das Mädchen hatte keine Lust, weil es geregnet hat...na gut, manche Mädchen sind halt so..  

Ja und der Hundemann, der ist leider vor einer Zeit auf die Gleise gelaufen und der Zug hat ihm die Beine abgefahren....*wein* Der war viele Jahre ganz brav und ist nie auf die Gleise gegangen, nur das eine Mal, da muß was gutes gewesen sein, und das wurde ihm zum Verhängnis.

Sein Frauchen war immer noch ganz traurig und erzählte, daß es ganz schrecklich war, weil der Hund sie so angeschaut und wohl gedacht hat, sie trägt mich jetzt heim und dann ist alles wieder gut...nach Hause getragen hat sie ihn, aber leider wird doch sowas nie mehr gut...

Also paßt immer ganz gut auf eure Hundchen auf, auch wenn sie noch so brav sind. Irgendwann macht jeder mal eine Eselei, wie bei den Menschen auch. Und manchmal haben sie so schreckliche Folgen...

Sie wollten übrigens eigentlich noch gar keinen neuen Hund haben, aber das Mädchen sollte ins Tierheim, ihr Halsband war schon eingewachsen, das mußten sie mit einer Zange aufschneiden. Jetzt genießt sie ihr neues Leben, man sieht es ihr mehr als deutlich an!

Euer Moshe

22.8.07 22:43, kommentieren

Wenn du kannst

Wenn Du den Tag ohne Kaffee beginnen kannst,
ohne gereizt zu sein,

Wenn du immer fröhlich sein kannst,
Schmerzen und Pein ignorieren,

wenn du jeden Tag dasselbe essen kannst
und dafür dankbar bist,

wenn du verstehen kannst, dass diejenigen, die sich um dich kümmern,
zu beschäftigt sind um Zeit für dich zu haben,

wenn du übersehen kannst, wie die, die du liebst,
es an dir auslassen, wenn etwas schief geht
- auch wenn es nicht deine Schuld ist,

wenn du das begrenzte Wissen, die schlechte Erziehung
deines Freundes ignorieren kannst, ohne ihn zu korrigieren,

wenn du dazu fähig bist, die Armen nicht schlechter zu behandeln als die Reichen,
wenn du der Welt gegenübertreten kannst - ohne Lügen und Betrug,

wenn du tief im Herzen wirklich ehrlich sagen kannst,
dass du keine Vorurteile hast gegen Glauben, Hautfarbe, Religionen oder Politik.

wenn Du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben,

 

Dann - mein Freund - bist du fast so gut wie dein HUND!

(Verfasser unbekannt)

1 Kommentar 22.8.07 22:49, kommentieren

Wenn Hunde "weg kommen..." (sollen)

Hallo alle miteinander,

habe noch was zu erzählen, kürzlich trafen wir unsern "Nachbarwestie", der ist schon 16 Jahre alt, hört schlecht und sieht jetzt auch nicht mehr gut, und ist manchmal ein wenig brummlig, wie alte Dosenöffner manchmal eben auch, ist aber sonst ein nettes Schnuffel. Das alles hat sein Frauchen dem meinen erzählt und dass er es ja sooooo guuuut bei ihnen gehabt hätte. Und dann *schock*, sagte sie noch, aber wenn er dann vielleicht noch anfängt in die Wohnung zu pinkeln, dann KOMMT ER WEG!  

Wenn ein Hund ernstlich krank wäre, es keine Hilfe mehr gibt und er sich nur noch quält, na gut...aber gegen Inkontinenz gibt es doch Medikamente (Frauchen weiß von jemand, die sich sogar das Rauchen dafür abgewöhnt hat, damit sie ihrem Hund die Medis kaufen kann und dem ging es wieder gut) und das sind sicher keine armen Leute! Und kommt ein Familienmitglied, dass einem sooo viiieeele Jahre die Treue gehalten hat, einfach weg???!!!! Ich frage mich schon, wie "gut" es der Hund wirklich gehabt hat, mein Herrchen mußte seinem Frauchen schon mal sagen, dass sie ihm doch dringend die Krallen schneiden lassen soll, weil sie am jammern war, daß er kaum noch laufen kann.

An der Stelle dieser Dosenöffner würde ich bei den Renten-und Pflegediskussionen, die es immer wieder gibt, schon mal "beten", dass ihre Rudelmitglieder später nicht auch mal sagen, ja wenn es nichts mehr ist, "KOMMEN SIE WEG"!

Euer Moshe *wuff* 

1 Kommentar 27.8.07 11:32, kommentieren

Frau Doktor muss her...

*schnuuufff*, der Angriff von dem Schäferhund war wohl doch ein wenig zu viel Stress für mich...

Ich musste heute Morgen um vier schon das erste Mal Gassi gehen und dann später nochmal. Frauchen hat gesagt, mit so einem Durchfall müssen wir Frau Doktor Tierarztpraxis Dr.Neumaier  besuchen, wenn ich auch ansonsten ganz fit bin...

Heute nur ein dünnes  Wuff

Euer Moshe

 

1 Kommentar 28.8.07 12:03, kommentieren